Was ist eine Singleparty?

Jeder kennt das vermutlich: Man steht in einer Disco, Kneipe oder einem Club und sieht jemand nettes. Natürlich traut man sich nicht, den anderen anzusprechen. Die richtigen Worte fehlen, der Mut ist weg und die Angst vor einem Korb besonders groß. Schließlich kann man nie wissen, ob das Gegenüber auch gerade Single und auf der Suche ist.

Eine Singleparty macht das Ganze wesentlich leichter. Jeder Single ist eindeutig an einem nummerierten Schild zu erkennen und somit ist klar: Er oder Sie ist bereit, jemand neues kennen zu lernen.

Wer sich dennoch nicht traut, hinüber zu gehen, kann dem Single seiner Wahl auch eine kurze Nachricht schreiben, die dann vom Party-Personal übergeben wird.

Somit ist es ganz leicht, Kontakt zu anderen Singles aufzunehmen.

Manche Singlepartys kommen auch ohne das die Zettel und Nachrichten aus. Da verlässt man sich darauf, dass die Leute von selbst den Mut aufbringen und aufeinander zugehen.

Wie läuft eine Singleparty ab?

Viele Singlepartys stehen unter einem Motto: „Ü-30“„Ü-40“ , „Karaoke“, „SingStar“… Dies soll helfen, Singles mit gemeinsamen Interessen oder im gleichen Alter zu finden. Manche Mottos sollen aber auch die Kreativität und den Spaß der Veranstaltung fördern. So gibt es Singlepartys, bei denen nicht gesprochen werden darf, sondern lediglich über Blickkontakte, tanzen und erste Annäherungen der andere Single „begutachtet“ wird.

Es gibt verschiedene Systeme, wie eine Singleparty abläuft.
Meistens bekommt jeder Gast eine eindeutige Flirtnummer auf einer Karte zugewiesen, die er sich gut sichtbar an die Kleidung heftet. Anhand dieser Nummern können sich die Gäste nun gegenseitig anonyme Nachrichten schreiben und so später vielleicht zueinander finden. Oder man erkennt daran den flirtwilligen Single und geht direkt auf ihn zu, um zu flirten und ihn näher kennen zu lernen. Überall im Club oder der Disco sollten Zettel und Stifte ausliegen. Man schreibt darauf seine eigene Nummer und die des Empfängers und einige originelle Worte. Die Nachricht wird dann dem Flirt-Personal übergeben, die die Nummer des Empfängers ausrufen oder an eine Wand projizieren, so dass der Empfänger weiß, dass er Post hat und diese abholen kann.

Bei einigen Partys gibt man auch Kontaktanzeigen auf, die auch auf eine Leinwand gespielt werden oder an einer Pinnwand aushängen. Wenn man eine passende Anzeige entdeckt hat, kann man eine Nachricht an die Chiffre-Nummer schreiben und dem Veranstalter geben. Dieser lässt sie dann dem Empfänger zukommen.

Für die SMS-Fans unter den Singles gibt es auch SMS-Singlepartys. Dabei dient die Nummer, die man sich am Eingang ans Oberteil heftet, als SMS-Empfängernummer. Je nach angebotenem System werden die SMS per Leih-Handy oder anonym über das Partysystem vom eigenen Handy aus verschickt und empfangen.

Auf manchen Partys bekommen die Gäste am Eingang Armreifen oder Buttons in verschiedenen Farben. So bedeutet die eine Farbe, dass man auf der Suche ist, eine andere, dass man nur in Flirtlaune ist und die dritte, dass man nicht an neuen Kontakten interessiert ist.

Es gibt auch Kneipen- oder Discotouren nur für Singles. So lernen Singles nicht nur neue Menschen, sondern auch neue Locations kennen. Besonders gut geeignet, wenn man noch fremd in einer Stadt ist, sich nicht auskennt und nicht alleine ausgehen möchte.

Auf manchen Partys gibt es zudem noch Kennenlern-Spiele, Miss- und Mister-Wahlen, Tanzkurse oder andere Aktivitäten, um spielerischer mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen.

Manch ein Anbieter garantiert sogar, dass auch Kellner, Barkeeper, DJ und das restliche Personal des Abends Singles sind, so dass man wirklich mit jedem in der Location ungestört flirten kann.

Was muss auf einer Singleparty beachtet werden?

  • Nicht jede Ü30- oder Ü40-Party ist auch zwangsläufig eine Singleparty. Zwar sollen da Menschen im gleichen Alter und mit gleichem Musikgeschmack aufeinander treffen und ohne „Kinder“ feiern können, doch können dort sehr viele Paare und Vergebene anwesend sein, die wegen der Musik, Freunden und einer schönen Party-Nacht dort sind.
  • Von vielen Veranstaltern ist es erwünscht, dass man alleine kommt. Das heißt ohne beste Freundin, guten Kumpel oder Schwester, so dass man den Abend nicht plaudernd mit den Freunden verbringt, sondern mit neuen Menschen in Kontakt tritt.
  • Nicht jeder vermeintliche Single ist auch wirklich einer. Manche wollen einfach nur mal richtig flirten, ihren „Marktwert“ testen oder jemanden für einen One-Night-Stand finden. Deswegen sollte man seine üblichen Prinzipien auch dort nicht über Bord werfen . Wenn man selbst nur auf der Suche nach einem schnellen Abenteuer ist, sollte man seinem Gegenüber nichts vorspielen.
  • In erster Linie sollte man zu einer Singleparty gehen, um Spaß zu haben, einen netten Abend mit guter Musik zu verbringen, viel zu flirten und den ein oder anderen netten Menschen kennen zu lernen.
  • Wer mit der Absicht zu einer solchen Party geht, heute definitiv Partner fürs Leben zu finden, wird unter Garantie enttäuscht werden. Diesen Druck und die Verzweiflung merkt man dem Single an und seine Attraktivität und Flirtchancen sinken. Es muss ja nicht die große Liebe dort warten. Aber wenn man einen anderen Single kennen lernt, mit dem man mal um die Häuser zieht oder gemeinsam Sport macht und woraus eine Freundschaft wird, der hat auch schon etwas gewonnen.
    Man möchte ja auch nicht immer nur mit den Paaren im Freundeskreis ausgehen und sich als Single wie das fünfte Rad am Wagen vorkommen.
  • Manche Singles übertreiben es auch und halten die Singleparty für eine Art Speed-Dating und sprechen alle paar Minuten jemand neues an. Bekommt der Angesprochene das mit, sinken die Chancen rapide. Schließlich möchte jeder „1. Wahl“ sein und nicht einfach nur der erste, der ja sagte.
  • Eifersucht, weil der auserwählte Single auch mit anderen flirtet ist nicht angebracht. Möglicherweise will auch er seine Optionen ausschöpfen und sehen, was die Party zu bieten hat.
  • Wird man von jemandem angesprochen, der einem nicht gefällt, sollte man dennoch höflich bleiben, wenn man einen Korb vergibt. Schließlich möchte man selbst ja auch nicht unverschämt abserviert werden, wenn man mal den Mut aufbringt, jemanden anzusprechen.
  • Wenn man Angst hat, jemanden anzusprechen, weil man nicht erneut verletzt werden möchte, sollte man dennoch bedenken, dass die anderen Singles auf der Party vermutlich genau dasselbe durchgemacht haben. Auch sie haben gescheiterte Beziehungen hinter sich, haben/hatten Probleme, wieder in die Flirt- und Kennenlernphase einzutauchen. Hier ist man unter Gleichgesinnten und kann lockerer an die Partnersuche gehen.

Und sollten Sie sich nicht auf eine Singleparty trauen, kann koydo Ihnen zum richtigen Partner verhelfen.

Schreibweisen: Singleparty, Single-Party, Single Party, Flirt-Party, Flirtparty, Flirt Party, SMS-Party, SMS-Singleparty, Ü30, Ü40, Über 30 Party, Über 40 Party, SMS-Flirtparty, Handy-Party, Handy-Flirtparty