Einsame Herzen sind stets auf der Suche nach dem passenden Gegenstück. Für den Erfolg bei der Suche nach einem potentiellen Partner probieren Singles alle möglichen Formen des Datings aus. Online-Dating in Singlebörsen ist mittlerweile nicht mehr die einzige Möglichkeit, möglichst viele unterschiedliche Menschen zu treffen. Es haben sich unzählige Dating-Formen entwickelt, die alle das gleiche Ziel verfolgen; den idealen Partner zu finden. Hier stellen wir Dir einige der verrückten Dating-Möglichkeiten vor.

Power-Dating

Das Power Dating ist nur was für  Menschen mit gutem Gedächtnis. In knappen 45 Sekunden muss man sich dabei ein Bild von seinem Gegenüber machen und direkt danach zum Nächsten wechseln. In dieser kurzen Zeit muss man sich entscheiden, ob man den anderen noch einmal wiedersehen möchte oder nicht. Will man sein Power Date näher kennen lernen, so macht man ein Kreuz hinter dessen Namen. Im Anschluss an die Veranstaltung werden die Teilnehmerkarten ausgewertet. Nun werden bei Übereinstimmungen der Kreuze die Kontaktdaten ausgetauscht. Alles Weitere liegt dann in den Händen der Teilnehmer. Ziel dieser Datingform ist es, in möglichst kurzer Zeit so viele potentielle Partner kennen zu lernen, wie es geht. Von  Vorteil ist, dass man schnell eine große Auswahl an Kandidaten trifft. Der Nachteil am Power-Dating ist jedoch, dass die Romantik auf der Strecke bleibt.

Silent-Dating

Diese Form des Datings ist in China, den USA und Holland bereits sehr beliebt und jetzt auch in Deutschland auf dem Vormarsch. Beim Silent-Dating wird nicht geredet. Man sitzt sich gegenüber und kommuniziert lediglich über Gestik, Mimik und kleine Botschaften, die man auf einen Zettel schreibt. Sinn und Zweck dieser Dating-Form soll es sein, die potentiellen Partner sinnlich wahrzunehmen und nicht alles zu zerreden. Mit Blicken kann es sicherlich knistern, aber man erfährt nicht, wie sich die Stimme des Gegenübers anhört. Und die ist schließlich ein wichtiges Kriterium, denn wer möchte schon einen super Typen mit einer Mickey-Mouse-Stimme? Außerdem lässt sich beim gegenseitigen Anschweigen nicht herausfinden, ob der Andere ein guter Zuhörer ist oder ob er sich selbst nur gerne reden hört. Also kann von einem Kennenlernen hierbei gar nicht die Rede sein. Auch der Reiz des Flirtens geht ohne die Stimme und das Gesprochene verloren. Wer sich vor mündlicher Kommunikation scheut, für den ist das Silent-Dating eine Alternative zu anderen Dating-Formen. Eine gute Rechtschreibung sowie eine ordentliche Handschrift sollten jedoch Voraussetzung sein, da diese neben der Optik die einzigen Beurteilungskriterien sind, die man bei einem solchen Date hat.

Chat-Roulette

Beim Chat-Roulette sitzt jeder Teilnehmer zu Hause an seinem PC vor der Webcam und wartet auf die richtige Verbindung zu einem anderen Chat-Teilnehmer, der ebenfalls vor seiner Kamera sitzt. Per Zufallsgenerator werden die Webcams nun miteinander verbunden. Hat man Interesse an seinem Gegenüber, so sollte man schnellstmöglich Kontaktdaten für eine weitere Kommunikationsmöglichkeit austauschen. Denn bereits nach kurzer Zeit wird man mit einer anderen Webcam verbunden und hat keinerlei Möglichkeit mehr, den Chat fortzuführen. Wem das Gesicht seines Gegenübers nicht gefällt, der klickt einfach weiter und wird mit der nächsten Webcam vernetzt. Spannend ist diese Form des Datings sicherlich, aber die Romantik bleibt auch hier auf der Strecke.

Speed-Hating

Speed-Hating ist nur was für Hartgesottene. Wer mal so richtig Dampf ablassen will, der kann bei dieser Form des Datings seine ganze Wut an seinem Gegenüber auslassen. Ob man auf diese Weise jedoch einen einfühlsamen und verständnisvollen Partner findet, ist fraglich. Es gibt unterschiedliche Stufen des Speed-Hatings. Diese reichen vom gegenseitigen Vorjammern und gemeinsamen Diskutieren über die Probleme des Date-Partners, über blinde Beschimpfungen und das Auslassen über Themen, die Jedermann Reizen, bis hin zu knallharten Beleidigungen seines Gegenübers. Diese Form des Datings ist gewöhnungsbedürftig und nicht unbedingt dazu geeignet, seine beste Seite zu zeigen.

Single-Basare

Auf so genannten Single-Basaren kann man ein Date ersteigern oder sich selbst zur Ersteigerung anbieten. Man kann zwar entscheiden, wer mitbieten darf, aber Einfluss auf den Ausgang der Auktion hat man nicht. Denn der Höchstbietende gewinnt die Kontaktdaten und somit eine Chance auf ein gemeinsames Date. Ein Gebot kann nicht zurückgezogen werden, da es als „rechtskräftiges Kaufgebot“ gilt.