Auf einer Singlereise trifft man Singles, die offen für neue Kontakte sind, Spaß am Flirten haben und einen tollen Urlaub unter Gleichgesinnten erleben möchten. Jeder Single unterscheidet sich vom anderen, deswegen ist sowohl von Seiten des Reiseanbieters, als auch des Teilnehmers eine genaue Vorauswahl vor der Buchung einer Singlereise wichtig, um einen interessanten und aufregenden Urlaub verbringen zu können. Generell gibt es Reiseangebote für Singles jeden Alters.

Reiseveranstalter unterteilen ihre Angebote in unterschiedliche Alterszielgruppen. Dies ist wichtig, um in einem organisierten Singleurlaub auf potentielle Partner treffen zu können. Die Art der Reise richtet sich jedoch nicht nur nach dem Alter der Teilnehmer, sondern auch nach deren Interessen. Einen reiferen Single, der gerne genießt, wird man wohl kaum am Ballermann, sondern eher auf einem toskanischen Weingut antreffen. Und ein Sportmuffel ist mit einem Skiurlaub ebenfalls schlecht beraten.

Vor der Buchung einer Reise sollte man als Single entscheiden, was für einen Urlaub man gerne verbringen möchte. Die Auswahl ist groß – Club-, Strand- und Badeurlaub oder lieber Kultur-, Abenteuer-, Sport-, Wellness-, Kurz- oder Fernreise. Last-Minute-Reisen für besonders spontane Singles gibt es eher selten, da für die garantierte Verteilung der Teilnehmerplätze an männliche und weibliche Singles eine langfristige Planung von Nöten ist.

Die führenden Reiseanbieter von Singlereisen klagen immer wieder daüber, die Plätze für Singlemänner auf einer Singlereise nicht verkauft zu bekommen. Da der Veranstalter einer echten Singlereise garantiert, ein ausgewogenes Verhältnis von männlichen und weiblichen Singles auf einer Reise zu bieten, um somit den Flirtfaktor zu erhöhen, sind natürlich die Hälfte der Plätze für die Männer reserviert. Während die Frauenplätze meist weg gehen wie heiße Semmeln, zögern die Herren oft viel zu lange und buchen, wenn überhaupt, erst in letzter Minute.

Woran liegt das? Einer Studie der Online-Partnervermittlung ElitePartner nach bleiben rund 40 Prozent der Singlemänner während der Ferienzeit lieber zu Hause und verzichten auf Urlaube, weil sie nicht allein verreisen möchten. Weibliche Singles hingegen verbringen die Zeit lieber mit Freunden. Jede zweite Singlefrau verreist lieber gemeinsam mit Bekannten, anstatt auf den Urlaub zu verzichten. Nur für 38 Prozent der Singlemänner kommt ein Urlaub mit den Kumpels als Alternative in Betracht.

Frauen sind also, was das Buchen einer Singlereise betrifft, weitaus mutiger als Männer. Der Veranstalter muss deswegen dafür sorgen, mehr Männer zu ermutigen, Singlereisen zu buchen, damit ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis gewährleistet werden kann.