skip to Main Content

Hier informieren und Barbados für Singles buchen ab EUR 3997,-

Reise 211 Adamare Barbados Bild 1

© slewisg, Pixabay, © barnimages, © suesun, Pixabay, © Alcyon68, Pixabay, © BossFight

Anbieter Info

adamare_logo_190x092

Kurzprofil

  • 4**** Hotel, Schiff
  • Halbpension
  • 15 Tage

Highlights

  • eine der schönsten Karibikinseln
  • Wassersport: Schnorcheln, Surfen, Segeln und Wasserski
  • Top Segel Kreuzfahrtschiff

Leistungen

  • Flug von Frankfurt nach Barbados und zurück
  • Transfers
  • 7 Nächte an Bord der Royal Clipper, 7 Nächte im 4**** Hotel
  • 6x Vollpension während der Kreuzfahrt, 8x Frühstück, 1x Abendessen
  • Wassersport-Möglichkeiten

Reiseziel

Unterkunft

4****Superior – Segelkreuzfahrtschiff Royal Clipper

Über das Schiff:
Das 2000 fertiggestellte Segelschiff „Royal Clipper“ ist ein Schiff, auf dem sich die Singles sehr wohlfühlen werden. Es gilt mit 134m Länge und 5000m² Segelfläche als das größte Segelschiff der Welt.
Lassen Sie sich von der alten Segelromantik einfangen und genießen Sie Ihre Tage auf diesem wunderschönen Segelschiff. Natürlich ist das Schiff mit der neusten Technik ausgestattet und bietet allen Komfort, den man erwartet.

Aktivitäten auf dem Schiff:
Um den mitreisenden Singles einen spannenden Urlaub zu ermöglichen, liegt die „Royal Clipper“ tagsüber natürlich in den Buchten und Häfen an, sodass Sie Ausflüge unternehmen können.
Darüber hinaus gibt es auf dem Schiff sogar ein kleines Spa und ein Fitness-Center. Das Wassersportangebot können Sie direkt vom Schiff oder vom Strand aus nutzen. Bis auf das Flaschen-Tauchen sind alle Aktivitäten kostenlos.

Kabinen:
Auf diesem Wohlfühlschiff für Singles von adamare Singlereisen werden typische Elemente der Nautik mit modernem Komfort verbunden.
Die Kabinen verfügen über Klimaanlage, Safe, Fernseher, Telefon und ein Marmorbad mit Dusche und Föhn.
Die kleinsten Kabinen der Kategorie 6 haben 10qm und bieten dennoch ausreichend Platz um sich wohlzufühlen.

Essen & Trinken:
Die „Royal Clipper“ lässt sich in Sachen Essen nicht mit den großen Kreuzfahrtschiffen vergleichen, in denen man eher abgespeist als verköstigt wird. Auf dieser Reise für Singles von adamare Singlereisen ist dies ganz anders. Die Preise für alkoholische Getränke sind eher unterdurchschnittlich, während die Speisen an sich qualitativ über dem Durchschnitt liegen.
Ein wahres Highlight findet außerdem beim Ankern in einer Bucht statt. Hier wird das Mittagessen dann in Form eines Barbecues von der Crew direkt am Strand zubereitet.

Sonstiges:
Lediglich beim Abendessen besteht für Männer eine Lange-Hosen-Pflicht. Weitere Kleiderordnungen gibt es nicht. Zum Frühstück und Mittagessen dürfen es auch gerne Shorts und T-Shirt sein.

4**** – accra beach hotel & spa, rockley beach

Landeskategorie: 4****
Lage:
Das Accra Beach Hotel liegt direkt am Rockley Beach, einem der schönsten Strände Barbados. Bekannt ist Barbados aber nicht nur für die schönen Strände, sondern auch für das ausschweifende Nachtleben. In der direkten Umgebung gibt es genug Bars und Clubs, um mal richtig feiern zu gehen.
Nur 5 Kilometer weiter liegt die Hauptstadt Bridgetown, in der man wunderbar ein bisschen durch die Geschäfte bummeln kann oder die Sehenswürdigkeiten der Stadt genießt.

Das bietet Ihr Hotel:
In diesem schönen Hotel von adamare Singlereisen werden sich die Singles auf Reisen besonders in kulinarischer Sicht sehr wohl fühlen. Das Hotel bietet eine vielfältige Verköstigung an. Freuen Sie sich auf europäische, asiatische oder kreolische Küche.
Aber auch das hauseigene „Chakra Spa“ zielt ganz auf die Verwöhnung und Entspannung der Gäste ab. Es gehört außerdem zu den besten Spas der Insel.
Ein kleines Extra-Schmankerl: Am Pool liegen Erwachsene und Kinder getrennt. So findet man schnell ein bisschen Ruhe
WLAN: Kostenlos auf den Zimmern.

Zimmer:
Die Zimmer sind ganz typisch karibisch eingerichtet. Helle Farbtöne bestimmen das Bild. Alle Zimmer verfügen über Balkon, Klimaanlage, TV, Tee- und Kaffeekocher, kleinen Kühlschrank, Safe, Bad mit Dusche oder Wanne, WC und Fön. Der Boden ist gefliest.
Die „normalen“ Zimmer sind zur Landseite gelegen. Für einen Aufpreis kann man auch Zimmer mit Pool- (297€) oder Meerblick (397€) buchen.

Aktivitäten

Programm 25.2., 1. Tag – Anreise / Flug nach Barbados Nach Ihrer Ankunft werden Sie von Ihrer adamare-Reiseleitung in Barbados herzlich begrüßt. Im Anschluss daran werden Sie gleich in Ihr Hotel gebracht und können Ihr Zimmer beziehen. Nach dem langen Flug wollen Sie sicherlich erst einmal etwas relaxen. Abends gemeinsames Abendessen. 26.2., 2. Tag – Zu Ihrer Verfügung Genießen Sie heute erst einmal Strand & Meer! Vielleicht ein Buch lesen, eine kleine Strandwanderung, etwas Wassersport, im türkis-farbenen warmen Wasser der Karibik baden, dösen usw. Machen Sie, wonach Ihnen der Sinn steht: Es ist Ihr Urlaub und Sie haben ihn sich redlich verdient! 27.2., 3. Tag – Bridgetown/Barbados – Beginn der Kreuzfahrt Von Weitem können Sie im Hafen von Bridgetown schon die hohen Masten der “Royal Clipper” sehen. Heute ist es endlich soweit, heute beginnt Ihre Kreuzfahrt! Im Lauf des Tages Transfer aufs Schiff. Gemeinsames Abendessen an Bord. 28.2., 4. Tag – St. Lucia – Die vulkaninsel St. Lucia ist nicht unbedingt für ihre zahlreichen feinsandigen Strände bekannt. Vielmehr besticht die Insel durch abwechslungsreiche Landschaft und beeindruckende Natur. Das bekannteste Wahrzeichen der Insel sind wohl die “Pitons”, zwei Vulkanhügel, die wie spitze Kegel in den Himmel ragen. Die Royal Clipper ankert heute in der Rodnay Bay im Nordwesten der Insel. Hier gibt es eine der wenigen wirklich schönen Strände. Entscheiden Sie sich zwischem süßen Nichtstun an Bord Ihres Traumschiffs, Dösen am Strand oder dem ein oder anderen Ausflug (buchbar vor Ort). Zum Beispiel zu den Diamond Falls und den Mineralbädern, wo Sie durch Gärten spazieren und ein Bad im Pool unterhalb der Wasserfälle nehmen können. Spektakulär ist auch die Foto-Safari auf die Pitons. 29.2., 5. Tag – Dominica – INsel der kariben-indianer Dominica gehört zu den Kleinen Antillen und besticht v.a. durch ihre Ursprünglichkeit und ihre Natur. Sie wird deshalb auch gerne “the nature island” genannt. Natur pur gibt es im Nationalpark Morne Trois Pitons, welcher zum Unesco-Weltnaturerbe gehört. Dominica ist zudem recht gebirgig, deshalb nur an den Küstenstreifen besiedelt und somit sind weite Teile der Insel unbewohnt. Die Natur kann sich also größtenteils nach “Lust & Laune” entfalten. Hier können wir die Natur in all ihren Facetten erleben: ob auf einer der Tauchgänge die bunte Unterwasserwelt oder im Inselinnern die reichhaltige Fauna & Flora mit all ihren Bewohnern. Allein 160 verschiedene Vogelarten leben hier! Ein besonderer Hingucker ist der “Bwa Kwaib”. Dies ist ein nur 3 – 5 Meter hoher Laubbaum, die Nationalpflanze und ganzer Stolz der Einheimischen. Im Februar und Juni blüht der Bwia Kwaib in leuchtendem Rot. Auf Dominica gibt es im übrigen auch noch ein Reservat, in dem die letzten etwa 500 Indianer vom Stamm der Kariben leben. 1.3., 6. Tag – Antigua – ein traumstrand nach dem anderen Nicht wenige Karibik-Urlauber sind von manchen Inseln enttäuscht, die so gar nicht dem typischen Bild der Karibik entsprechen: kaum Strände, eher grünes als türkisfarbenes Meer, keine gebogenen Kokos-Palmen. Antigua hingegen ist bekannt für ihre Traumstrände! Man sagt, daß es 365 Strände geben soll, für jeden Tag also einen. Unser Traumschiff geht heute im Falmouth Harbour vor Anker. Dieser Naturhafen im Süden Antiguas hat eine lange und berühmte Geschichte, wurde er doch von Lord Nelson entdeckt. Dieser war auf der Suche nach einem sicheren Hafen in der Karibik, wo er die englische Flotte quasi unentdeckt verstecken konnte. Falmouth Harbour ist vom offenen Meer her kaum zu sehen, denn die Bucht ragt weit ins Landesinnere und wird von Hügeln quasi verdeckt. Heute ist Falmouth Harbour unter den Seglern nicht nur deshalb einer der beliebtesten Häfen der gesamten Karibik. Viele Kneipen, Restaurants und ehrwürdige Pubs, in denen viele sonnengebräunten Yacht-Crews zu sehen sind, prägen das Bild des Hafens. 2.3., 7. Tag – St. Kitts – unesco weltkulturerbe St. Kitts hat eine für die kleineren karibischen Inseln sehr lange Historie, denn bereits Christoph Kolumbus und seine Crew betraten dieses kleine Eiland vor mehr als 400 Jahren. So hieß St. Kitts früher auch St. Christopher. Danach kolonisierten vor allem Briten und Franzosen die Insel. Zahlreiche Häuser im viktorianischen Stil, die v.a. in der Hauptstadt Basseterre noch recht zahlreich zu finden sind, sind Zeugen dieser Kolonisierung und heute eine der Hauptattraktionen der Insel. Das Fort “Brimstone Hill” ist eine sehenswerte Festungsanlage, an der von 1690 bis 1790 hundert Jahre lang(!) gebaut wurde und die seit 1999 Unesco-Weltkulturerbe ist. Shoppen Sie im farbenfrohen Basseterre, spielen Sie eine Runde Golf oder besuchen Sie die alten Zuckerrohr-Plantagen. Für Abenteurer gibt es eine anregende Wanderung durch den Regenwald. Oder genießen Sie einfach die Wassersport-Möglichkeiten mit dem Royal Clipper – Team am Friars Beach. 3.3., 8. Tag – Iles des Saintes – das paradies auf erden Les Saintes ist eine äußerst bezaubernde Inselgruppe vor Guadeloupe. Auch sie wurde von Christopher Kolumbus entdeckt und erhielt ihren Namen von seinem Ankunftstag: es war Allerheiligen im Jahr 1493. Danach dauerte es immerhin noch fast 150 Jahre, bis sich in 1648 die ersten Franzosen hier niederließen. Les Saintes gelten als wahres Paradies auf Erden und ist unterteilt in Terre-de-Haut und Terre-de-Bas. Im einzigartigen Naturhafen von Terre-de-Haut werden wir mit der Royal Clipper einlaufen, der flankiert ist vom berühmten Fort Napoléon. Der Naturhafen gilt als einer der schönsten in der Karibik, weshalb er von der Unesco sogar zum Weltnaturerbe ernannt wurde. Terre-de-Haut ist auch die lebhafteste der Les Saintes Inseln und bietet viele Bars, Cafés und Boutiquen. Die Einheimischen leben vom Fischfang und sind begnadete Seefahrer, die sogar ein eigenes Boot entwickelt haben: die berühmte Saintoise. Wir können die Insel z.B. auf Mietmopeds erkunden und gelangen über malerische Hügel an paradisische Strände. 4.3., 9. Tag – Martinique – die französin Unter den karibischen Inseln ist Martinique die klassische französische. Das ist Frankreich mit tropischem Einschlag, dies ist karibisches Flair gepaart mit französischem Touch. Martinique ist aber auch eine sehr facettenreiche Insel: wilde Küsten im Osten, traumhafte Sandstrände im Westen. Hügel und Wälder, Wasserfälle und artenreiche Fauna & Flora. Aber da ist auch die Hauptstadt Fort de France mit ihren verführischen Boutiquen und zahlreichen Restaurants mit leckerer typisch kreolischer Küche. Besuchen Sie die Gärten von Balata, dem kolonialen Teil der Stadt, genießen Sie eine organisierte Inseltour oder nehmen Sie ein weiteres Mal am Wassersport-Programm auf Grand Anse teil. In jedem Fall sollten Sie alles noch einmal in vollen Zügen genießen, denn es ist leider schon unser letzter Tag auf der Royal Clipper! 5.3., 10. Tag – Barbados – Verlassen der Royal Clipper Heute kehren wir nach Barbados zurück und leider bedeutet dies auch das Ende der Kreuzfahrt auf der Royal Clipper. Aber wir haben ja noch ein paar Tage in unserem schmucken Strandhotel auf Barbados. Im Lauf des Vormittags schiffen wir aus und fahren direkt zum Hotel, wo Sie den Rest des Tages erst einmal zur freien Verfügung haben. 6.3. – 9.3., 11.- 14. Tag – Barbados genießen Barbados bietet viel mehr als nur reinen Strand- bzw. Badeurlaub! Erleben Sie den Banjan Lifestyle, entdecken Sie die artenreiche Flora & Fauna des Hinterlands, bestaunen Sie die wunderschöne Architektur von Bridgetown oder genießen Sie einfach nur den Traumstrand direkt am Hotel…. Sie haben die Wahl und können die Tage ganz nach Belieben verbringen. Verpassen sollten Sie auf keinen Fall das bunte Nachtleben! 10.3., 15. Tag – Rückflug nach Deutschland Heute heißt es leider entgültig Abschied nehmen vom karibischen Paradies! Vom Hotel werden Sie zum Flughafen gebracht und landen am nächsten Morgen wieder in Deutschland. Das Ende einer tollen Reise, die Sie noch lange in Erinnerung haben werden.

Termine und Preise

Alter Reisetermin Preis Vakanz
35-55 25.02.16 - 11.03.16 € 3.997,-Verfügbarkeit prüfen

Für weitere Termine schauen sie bitte direkt beim Anbieter.

unsere Bewertung

– folgt –

Highlights

  • eine der schönsten Karibikinseln
  • Wassersport: Schnorcheln, Surfen, Segeln und Wasserski
  • Top Segel Kreuzfahrtschiff

Leistungen

  • Flug von Frankfurt nach Barbados und zurück
  • Transfers
  • 7 Nächte an Bord der Royal Clipper, 7 Nächte im 4**** Hotel
  • 6x Vollpension während der Kreuzfahrt, 8x Frühstück, 1x Abendessen
  • Wassersport-Möglichkeiten

wichtiger Hinweis

Es gelten einzig und allein die Angaben auf der Seite des Reiseveranstalters und dessen AGB. Für Fehler bei der Beschreibung kann keine Haftung übernommen werden. Preise können sich geändert haben. Die Angaben auf dieser Seite sind rein informativ und stellen kein Angebot zum Kauf dar.

Falls ihr noch nicht bereit seid eine Singlereise zu buchen könnt ihr hier ganz unverbindlich bei den Anbietern vorbeischauen. Es handelt sich um die besten Singlereisenanbieter in Deutschland (alphabetisch sortiert). Bisher haben wir zu 97% positives Feedback zu den Reisen dieser Anbieter erhalten und würden uns auch über dein Feedback freuen.

Beste Grüße euer koydo Team

Back To Top