skip to Main Content

Gibt es Frühlingsgefühle?

Der Frühling ist da und wir fühlen uns alle gut. Die Sonne scheint, die Tage werden wieder länger und heller, es wird wärmer und die Luft ist erfüllt von dem Duft der Blumen. Die Vögel kehren zurück und beginnen ihre Nester zu bauen, und um uns herum summt und brummt es in den Insektenwelt. Was bei Bienchen und Blümchen los ist, das geht auch beim Menschen?

Manche Forscher verneinen das. Sie meinen, dass es in Zeiten des elektrischen Lichts kaum noch hormonelle Unterschiede zwischen Winter und Sommer nicht mehr so ausgeprägt sind, wie in den früheren Zeiten.  Bei Frauen, die die Pille nehmen, gibt fast gar keine natürlichen Hormonzyklen mehr.

Wie kommt es dann, dass wir dennoch von Frühlingsgefühlen sprechen?

Das Wetter wird besser, es bleibt länger hell und es wird wärmer. Wir verkriechen uns nicht mehr so viel zu Hause und wollen wieder mehr nach draußen. Und dort begegnen wir anderen Menschen. Die verliebten Paare gibt es das ganze Jahr, nur haben sie sich im Winter meist zu Hause aufgehalten.

Wir werden wieder aktiver und wollen mehr unternehmen, da ist es ganz klar, dass wir das nicht alleine machen wollen.

Back To Top