skip to Main Content

Down daten – was ist das und sollte man es tun?

Immer wieder fragen sich die Single-Frauen, ob es ok ist, down zu daten. Für Männer war dies noch nie ein Problem, doch viele Frauen, besonders in höherem Alter, scheinen damit ein Problem zu haben.

Wer nun nicht weiß, was damit gemeint ist: Down daten

Die meisten Menschen wünschen sich einen Partner, der ihnen gesellschaftlich und intellektuell gleichgestellt ist. Doch manchmal möchte das Herz anders als der Verstand. Männer daten und heiraten schon seit ewigen Zeiten Frauen, die beruflich nicht mit ihnen gleichgestellt sind.

Der Arzt heiratet die Krankenschwester, der Manager datet die Sekretärin und der Bäcker-Meister verliebt sich in die Bäckerei-Fachverkäuferin!

Doch geht das auch umgekehrt?

Für viele Frauen (und auch Männer) ist es ein ernstes Problem, wenn er beruflich weniger erfolgreich ist als sie.
Wenn die ärztin den Krankenpfleger begehrt, dann hat sie oftmals das Gefühl, sich zu ihm herab zu lassen. Kein Mann käme auf die Idee, es als schlimm anzusehen, dass seine Freundin beruflich nicht mit ihm auf einer Stufe steht. Solange sie unter ihm steht.

Wenn Frau allerdings erfolgreicher ist als Mann, dann sieht das bei vielen Männern auch schon wieder anders aus.

Wir sind immer noch so erzogen, dass wir den Mann als Ernährer der Familie ansehen, auch wenn es heute in den wenigsten Familien ohne ein zweites Einkommen geht. Wenn dann die Frau allerdings den besseren Job hat und der Mann vielleicht zu Hause bleibt und die Erziehung der Kinder übernimmt, dann büßt er etwas seiner Männlichkeit ein.

Wie wichtig ist es nun, in einer Beziehung in allen Punkten gleichgestellt zu sein?

Kann man das überhaupt?

Und warum sollte die Frau immer unterlegen sein?

Es gibt doch diesen schönen Ausspruch: „Wo die Liebe hinfällt.“

Vielleicht sollte man eher mal wieder auf sein Herz hören und sich vor Augen führen, warum man den anderen liebt. Spielt es dann wirklich eine Rolle, dass er nicht studiert, sondern „nur“ eine Ausbildung gemacht hat? Nur weil er etwas weniger verdient, muss er ja nicht dumm sein, einen schlechten Partner abgeben oder ein schlechter Vater sein.

Heutzutage haben Frauen viel bessere Chancen, beruflich erfolgreich zu sein und sich weiterzubilden, als es noch vor einigen Jahrzehnten war. Wenn die top ausgebildeten Frauen auf einen Partner warten müssten, der ihnen gleichgestellt oder überlegen ist, dann müssten sie vielleicht sehr lange warten.

Also, liebe Single-Frauen da draußen: Wenn euch ein Mann gefällt, dann hört auf euer Herz und nicht so sehr auf den Kontoauszug!

Back To Top